Chinaseiten-Newsletter 10/2018

Mit unserem Chinaseiten.de-Newsletter wollen wir Sie über China-relevante Aktivitäten, Nachrichten, Webseiten usw. informieren, die wir wegen ihrer Aktualität nicht mehr in die neueste Ausgabe des Veranstaltungsfaltblattes aufnehmen konnten. Außerdem erinnern wir Sie an aktuelle Termine.
Der Chinaseiten-Newsletter erscheint nach Bedarf.
Ihre Wünsche, Ideen, Vorschläge oder Kritik können Sie uns hier mitteilen: newsletter@chinaseiten.de



Eröffnung der Ausstellung 書 Kulturgeschichte des chinesischen Buches

Do. 01.11.2018, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Frankfurt am Main − Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt

Lange vor der Erfindung des Papiers nutzte man in China andere Materialien wie Stein, Bronze, Seide, Knochen oder Muscheln, um Informationen schriftlich zu fixieren. Historische Aufzeichnungen lassen vermuten, dass bereits seit dem 21. Jahrhundert v. u. Z. Holz- oder Bambustäfelchen als Beschreibstoff Verwendung fanden. Mit Hanf- oder Seidenschnüren verband man diese zu langen, roll- oder faltbaren Tafeln und so entstanden − um das 6. Jahrhundert v. u. Z. − erste frühe Formen des Buches.
Seit der Erfindung des Papiers Anfang des 2. Jahrhundert unserer Zeit wurde mit Tusche auf das neue Medium geschrieben. Ab dem 6. Jahrhundert wurden Bilder und Texte im Blockdruck, auch Holztafeldruck genannt, vervielfältigt. Ein Bürgerlicher erfand im zehnten Jahrhundert in China die erste bekannte Druckpresse mit beweglichen Lettern.
Verglichen zum vorherigen Blockdruck ist diese Erfindung eine weit überlegene Technologie. Sie brauchte viel weniger Personal und Ressourcen und arbeitete mit hoher Effizienz und guter Druckqualität. Sie wurde als die größte Revolution in der Druckgeschichte angesehen und legte den Grundstein fr die moderne konventionelle Druckindustrie. Sie wurde erst durch computergestützte Verfahren abgelöst.

Die Ausstellung zeigt Objekte, Fotos und Abbildungen, die die geschichtliche Entwicklung des Buches in China illustrieren.

Karte (Vorder- und Rückseite als PDF-Datei herunterladen)
[ Vorderseite chinbuch_f.pdf (1,78 MB)] [ Rückseite chinbuch_f.pdf (520 KB)]


Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



Führung durch die Ausstellung 書 Kulturgeschichte des chinesischen Buches und Tee-Zeremonie

Di. 06.11.2018, 17.00 Uhr, Stadtbücherei Frankfurt am Main − Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt

Marie-Luise Beppler-Lie fhrt durch die Ausstellung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Tee-Zeremonie, die vom CH DO TEEHAUS angeboten wird.

Der China-Salon fällt dafür aus.


Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de
Frankfurter Tee- & Kulturhaus / Ch Do − China Tea & Art GmbH
Internet: http://www.chadao.de



Lesung des Romans Eine Mango fr Mao

Do. 15.11.2018, 17.00 Uhr, Stadtbücherei Frankfurt am Main − Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt

Es liest die Autorin Wei Zhang; Moderation M.-L. Beppler-Lie.

Wei Zhang wurde whrend der Kulturrevolution in Chongqing, VR China, geboren. Sie studierte dort Anglistik. Seit 1990 lebt sie in der Schweiz. 2007 erschien ihr Buch "Zwischen den Stühlen: Geschichten von Chinesinnen und Chinesen in der Schweiz" im Verlag NZZ Libro. "Eine Mango fr Mao" ist ihr erster Roman. Sie schreibt fr das Feuilleton der NZZ, arbeitet daneben als Hochschuldozentin und gibt Kurse zu interkulturellen Themen.


Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



Führung durch die Ausstellung 書 Kulturgeschichte des chinesischen Buches und Tee-Zeremonie

Di. 27.11.2018, 17.00 Uhr, Stadtbücherei Frankfurt am Main − Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt

Marie-Luise Beppler-Lie fhrt durch die Ausstellung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Tee-Zeremonie, die vom CH DO TEEHAUS angeboten wird.


Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de
Frankfurter Tee- & Kulturhaus / Ch Do − China Tea & Art GmbH
Internet: http://www.chadao.de







Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
An der Roseneller 40
60435 Frankfurt am Main
Internet: https://www.chinaseiten.de
Datenschutz: Ihre E-mail-Adresse wird nur für den Newsletter verwendet und nach dem Ende des Abonnements wieder gelöscht.
Hier können Sie das Abonnement wieder beenden:
Bitte senden Sie eine Mail an newsletter@chinaseiten.de und geben Sie als Betreff "Chinaseiten-Newsletter Ende" an.

Hinweis: Die nach § 5 Telemediengesetz (TMG) vorgesehenen Pflichtangaben zur Anbieterkennzeichnung finden Sie auf der Internet-Präsenz der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V. https://www.chinaseiten.de/kontakt.shtml
Die Datenschutzerklärung finden Sie unter https://www.chinaseiten.de/dsgvo.shtml