Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt a.M. e.V.

Veranstaltungen und Termine

     
         
     
  >> Disclaimer / Haftungsausschluß lesen




Veranstaltungsfaltblatt

Das aktuelle Faltblatt mit unseren Veranstaltungsterminen für die Mai bis August 2017 können Sie sich hier herunterladen.



Klosterszene in Qinghai (Quelle: Hans-Jörg Marik Klosterszene in Qinghai (Quelle: Hans-Jörg Marik

Tibet, im Zentrum und an zwei Ecken

Di., 23.05.2017, 19.00 Uhr, SAALBAU Gallus, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt am Main, Seminarraum 1
(Parkplätze am Haus)

Bei drei Reisen lernten unsere Referenten Renate Marik-Held und Hans-Jörg Marik verschiedene Siedlungsgebiete der Tibeter kennen.
Bereits 1988 besuchten sie Lhasa und Umgebung, im Jahr 2003 folgte Nordwest-Yunnan "Shangri-La" und 2014 Teile der Provinzen Qinghai und Gansu. Der Bericht wird mit Fotos illustriert.
Sie kennen China aus einer Reihe von Reisen und haben drei Jahre aus beruflichen Gründen dort gelebt.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



China-Stammtisch

Freitag, 26. Mai 2017 ab 19.30 Uhr China-Restaurant "Paradies", Baseler Straße 10 ("Oval"), Frankfurt am Main (Nähe Hauptbahnhof)

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Sie wäre jedoch sehr hilfreich für die Runde an gemeinsamen Tischen.
Wenn Sie dabei sein möchten, bitten wir um eine kurze Nachricht bis Mittwoch, den 24. Mai 2017.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



59. China-Salon

Dienstag, 6. Juni 2017, 19 Uhr, An der Roseneller 40, 60435 Frankfurt − Berkersheim

Wenn Sie gerne Gast sein möchten, bitten wir Sie, sich − per Email (beppler-lie@t-online.de) oder telefonisch (069-345641) − anzumelden, damit entsprechende Vorbereitungen getroffen werden können.
Mit öffentlichem Nahverkehr erreichen Sie den China-Salon mit der S-Bahn S6 bis zur Station Frankfurt-Berkersheim oder mit dem Bus Linie 39 bis Haltestelle Berkersheim-Mitte. Mit dem PKW über die Homburger Landstraße und von da aus nach Berkersheim. Parkplätze finden Sie in der Straße "Am Hohlacker" und in der Verlängerung der Straße "An der Roseneller".

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



Nepal & das Himalayaland zwischen Indien und China

Do., 29.06.2017, 19.00 Uhr, SAALBAU Bockenheim, Schwälmer Straße 28, 60486 Frankfurt am Main, Clubraum 2

2015 wurde Nepal von einem schweren Erdbeben heimgesucht: an die 10.000 Tote, viele Verletzte, viele Zerstörungen. Nepal mit seinen 30 Mio. Einwohnern gehört zu den ärmeren Ländern auf der Erde. Heute eine demokratische Republik sucht der Himalaya- Binnenstaat einen Weg zwischen China und Indien. Traditionell eher nach Indien orientiert, nimmt der wirtschaftliche und politische Einfluss Chinas in Nepal zu. China plant, die Eisenbahnlinie nach Tibet bis zu Nepals Hauptstadt Kathmandu zu verlängern. Der multinationale und multireligiöse Staat − in der Mehrzahl Hindus − sieht sich mit großen Herausforderungen konfrontiert, allen voran die extrem ungleiche Einkommensverteilung, ethnische Konflikte und Umweltbelastungen. Viele junge Nepalis arbeiten in arabischen Ländern. Wie sieht das von einem maoistischen Präsidenten geführte Land heute aus? Wie ortet es sich im großen strategischen Spiel zwischen China und Indien?
Zurück von einem sechswöchigen Aufenthalt in Nepal wird der Referent anhand von Bildern die angesprochenen Probleme darlegen und versuchen, Nepals Stellung zwischen Indien und China zu bestimmen.
Helmut Forster, Sinologe und Publizist, besucht seit Anfang der neunziger Jahre regelmäßig Nepal.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



Geheimnisvoller Himalaya − Eindrücke aus dem Dolpo
mit Fotografien der amerikanischen Fotokünstlerin CIRA CROWELL
und des Lama DOLPO TULKU RINPOCHE

Vernissage am Freitag, dem 19. Mai 2017, ab 18.30 Uhr, Teehaus Chá Dào − China Tea & Art, Friedrichstr. 10-12, 60323 Frankfurt

Ausstellung bis 30. Juni 2017, Mo-Sa 10.00 – 20.00 Uhr


Chá Dào − China Tea & Art
Internet: http://www.chadao.de


Filmvorführung: Stray Dogs (Taiwan 2013)

23.05.2017, 18.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Workshop „Drums & Drama“

27.05.2017, 13.00 − 16.30 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Zwischen Himmel und Erde − Berge im Daoismus

Vortrag von Dr. Martina Darga

Sa., 27. Mai2017, 18.30 Uhr, Hamburger Allee 94, 60486 Frankfurt

Im Daoismus gelten Berge als sakrale Räume, die Himmel und Erde miteinander verbinden. Viele daoistische Schulen nahmen ihren Anfang in einem Gebirge. Seit je her waren Berge auch das Terrain von Göttern und Geistern sowie bevorzugte Rückzugsorte für Einsiedler und Unsterbliche. Eine besondere Rolle spielen die fünf heiligen Berge des Daoismus, die bis heute beliebte Pilgerziele sind. Legenden ranken sich um den mythischen Berg Kunlun, die Weltachse, wo Xiwangmu wohnt und ein daoistisches Paradies angesiedelt ist. Dieser Vortrag geht der vielschichtigen Bedeutung und Symbolik des Bergs im Daoismus nach und zeigt die Beziehung zwischen Menschen und Bergen auf.

Medizinische Gesellschaft für Qigong-Yangsheng e.V.
Internet: https://www.qigong-yangsheng.de/PDF/17.414-Vortrag-Darga-Frankfurt.pdf


Was ist aus der ‚Hälfte des Himmels‘ geworden? Frauen im sozialistischen und postsozialistischen China

Vortrag von Prof. Dr. Nicola Spakowski (Professorin für Sinologie an der Universität Freiburg)

Mo., 29.05.2017, 18.00 Uhr, Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casino, Raum Cas 1.812

Mao Zedong traute den Frauen Chinas zu, „die Hälfte des Himmels“ zu tragen. Im heutigen China werden Frauen hingegen vielfach in die Rolle von Ehefrau und Mutter zurückgedrängt. Wie ist der Wandel von einem emanzipatorischen zu einem konservativen Frauenbild zu erklären? Welchen Status in Gesellschaft und Familie hatten Frauen im maoistischen China und heute? Und wie stellen sich chinesische Feministinnen zu alten und neuen gesellschaftlichen Wirklichkeiten?

China-Institut an der Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://china-institut.uni-frankfurt.de


Workshop-Wochenende: Kampfkunst, Qi-Gong & Tai Chi mit Guo Shilei

02.06. − 05.06.2017, Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Einladung zum „Informationstag Guangxi“
Wachstumsregion Guangxi − Aufstrebende Wirtschaftskraft im Süden Chinas

2. Juni 2017, Messe Offenbach, Halle A2, Guangxi Pavilion

Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e. V.
Internet: http://www.dcw-online.de/files/veranstaltungen/2017/Einladung_Informationstag_Guangxi_2Jun_Offenbach.pdf


Chinesischer Spieleabend

09.06.2017, 17.30 − 19.00 Uhr, Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstraße 32, 60594 Frankfurt am Main

Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Ausstellung "Children Picture Books from China"

bis 28.05.2017, Institut für Jugendbuchforschung, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main

Das Institut für Jugendbuchforschung präsentiert in seinen Räumlichkeiten eine ca. 60 Titel umfassende Schau von chinesischen Bilderbüchern für Kinder und Jugendliche. Es handelt sich um eine Wanderausstellung, die vom Konfuzius-Institut München übernommen wurde. Neben dem Institut für Jugendbuchforschung fungiert die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur als Kooperationspartner. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Institut für Jugendbuchforschung
Internet: https://www.uni-frankfurt.de/50949197/aktuelles


Guangdong National Orchestra of China (Quelle: Kulturabteilung − Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland Yang Liping Performing Arts Center von Zhu Pei (Quelle: Kulturabteilung − Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland

Deutsch-Chinesisches Kulturprogramm 2017

Ein reichhaltiges deutsch-chinesisches Kulturprogramm aus Anlass des 45. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und China. Bundesweit wird unter dem Motto "CHINA HEUTE" gemeinsam mit deutschen Partnern eine Festival konzipiert, dessen Spektrum von der Musik, über Theater, Tanz und Film bis hin zur Architektur, der zeitgenössischen Kunst, Literatur und Philosophie reicht. Das hochkarätige Programm richtet sich an das deutsche Publikum mit der Intention, dem Austausch zwischen den beiden Kulturen neue kreative Impulse zu geben.

Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und China im Jahr 1972 hat sich der bilaterale Zusammenarbeit beider Länder auf allen Gebieten − sei es Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Kultur − hervorragend entwickelt. Gemeinsam wurden durchschlagende Erfolge erzielt. Das gesamte Festivalprogramm hätte nicht ohne die hervorragende Partnerschaft zwischen den deutschen und Chinesischen Partnern entwickelt werden können.
Kulturabteilung − Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland
Internet: http://www.chinaheute45.org


Sonderausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin zum deutsch-chinesischen Kulturprogramm 2017

Staatlichen Museen zu Berlin
Internet: http://www.smb.museum/nachrichten/detail/sonderausstellungen-der-staatlichen-museen-zu-berlin-zum-deutsch-chinesischen-kulturprogramm-2017.html




















Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts an der Universität Frankfurt e.V.

Veranstaltungen des Konfuzius-Institut finden Sie auf der Homepage >> http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de/




Veranstaltungen der Sinologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: sinologie@em.uni-frankfurt.de
Institut für Orientalische und Ostasiatische Philologien; Fachbereich 9; Sprach- und Kulturwissenschaften; Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main
Senckenberganlage 31 (Juridicum), 8. Stock, 60325 Frankfurt/Main
Telefon Geschäftszimmer: 069/798-22851 und -22852
Homepage: http://www.sinologie.uni-frankfurt.de




Veranstaltungen des China-Instituts an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: amelung@em.uni-frankfurt.de
China-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt/Main
Telefon: 069-79822897
Homepage: http://www.china-institut.info









Sie haben noch einen Chinarelevanten Termin der hier fehlt? Teilen Sie ihn uns mit - Wir nehmen ihn gerne auf.
e-mail GDCF_Frankfurt@Chinaseiten.de