Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt a.M. e.V.

Veranstaltungen und Termine

     
         
     
  >> Disclaimer / Haftungsausschluß lesen




Veranstaltungsfaltblatt

Das aktuelle Faltblatt mit unseren Veranstaltungsterminen für die Monate Mai bis August 2018 können Sie sich hier herunterladen.



Schlangen und Tausendjährige Eier − über die chinesische Esskultur und die traditionelle Produktionsweise der chinesischen Landwirtschaft

Di., 19.06.2018, 19.30 Uhr, Chá Dào Teehaus und Galerie, Friedrichstraße 10-12, 60323 Frankfurt am Main

Der Vortrag von M.-L. Beppler-Lie nimmt Bezug auf das Vorurteil, dass Chinesen ziemlich obskure Dinge essen würden. Was es damit auf sich hat, soll ebenso Gegenstand der Präsentation sein, wie der Zusammenhang mit der traditionellen Landwirtschaft und der Theorie von Yin und Yang und den 5 Wandlungsphasen.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



China-Stammtisch

Mittwoch, 27. Juni 2018, ab 18.30 Uhr, China-Restaurant "SHANGRILA", Friedberger Anlage 1 − 3 (Zoo-Passage)
Leicht erreichbar mit diversen S-Bahnen − Haltestelle Ostendstraße-Ausgang Hanauer Landstraße − sowie Straßenbahn 11 und 14 sowie mit dem Auto Parkhaus Zoo-Passage − Einfahrt über Grüne Straße − Parkgebühr wird vom Restaurant übernommen.

Bitte beachten!
Unser bisheriges Stammtisch-Lokal hat geschlossen. Versuchsweise haben wir nun immer den letzten Mittwoch eines Monats (statt Freitag) und Beginn ab 18.30 Uhr (statt bisher 19.30 Uhr) für den Stammtisch vorgesehen.
Wenn Sie voraussichtlich dabei sein werden, wäre eine Anmeldung bis Montag, den 25.6. sehr hilfreich, damit wir genügend Tische reservieren können (stammtisch@chinaseiten.de">).

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



70. China-Salon

Di., 03. Juli 2018, 19 Uhr, An der Roseneller 40, 60435 Frankfurt − Berkersheim

Wenn Sie gerne Gast sein möchten, bitten wir Sie, sich − per Email (beppler-lie@t-online.de) oder telefonisch (069-345641) − anzumelden, damit entsprechende Vorbereitungen getroffen werden können.
Mit öffentlichem Nahverkehr erreichen Sie den China-Salon mit der S-Bahn S6 bis zur Station Frankfurt-Berkersheim oder mit dem Bus Linie 39 bis Haltestelle Berkersheim-Mitte. Mit dem PKW über die Homburger Landstraße und von da aus nach Berkersheim. Parkplätze finden Sie in der Straße "Am Hohlacker" und in der Verlängerung der Straße "An der Roseneller".

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



Huang Lan (Quelle: Galerie 99)

Ausstellung " different worlds "

bis 24. Juni, Galerie 99, Kleberstr. 3, 63739 Aschaffenburg

Die Ausstellung " different worlds " zeigt erstmals Arbeiten der jungen Chinesin Huang Lan aus Beijing und der Leipziger Künstlerin Julia Weller gemeinsam in einer Ausstellung.

Galerie 99
Internet: https://www.galeriefaeth.de


Placing Dreams in Late Ming China

Gastvortrag von Prof. Dr. Brigid Vance, IKGF Fellow, University Erlangen-Nuremberg

Do., 21. Juni 2018, 18.00 Uhr, Campus Bockenheim, Senckenberganlage 31, Frankfurt am Main, Juridicum Raum 717

Late Ming poetry, gazetteers, travel diaries, assorted writings and dream encyclopedias illustrate the intersection between text and dreams, creating a place through that intersection. In this talk, I argue that literati transformed dreams from liminal experiences into permanently textualized narratives. These narratives reveal the social aspects of dreaming, mantic belief, and dream prayer practice. Through these narratives, Fujian province's Nine Carp Lake and its dream temple were created and recreated. The textual record fixed dreams, dream divination, and place in time, place, and collective memory.

Das Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien
Internet: http://www.uni-frankfurt.de


Huaju – Vom westlichen Import zur eigenständigen Theatertradition: Kleiner Abriss der kurzen Geschichte des chinesischen Sprechtheaters

Vortrag von Sabine Heymann (Gießen)

Fr., 22.06.2018, 18.30 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Das Sprechtheater ist keine ur-chinesische Theaterform. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es von chinesischen Intellektuellen nach China gebracht, eine Konsequenz des Zusammenbruchs der alten Gesellschaft und ihrer kulturellen Ausdrucksformen. Zunächst wurden ausschließlich westliche Stücke gespielt, etwa ab den Dreißigerjahren hat sich in China auch eine eigene Dramatik entwickelt, in der sich die Auf- und Umbrüche der Geschichte des Landes spiegelten. Inzwischen floriert das Drama in China in verschiedensten Ausprägungen, im April 2007 gab es aus Anlass des hundertjährigen Geburtstags des Huaju sogar ein großes Fest, bei dem 31 ausgewählte Theatertruppen aus dem ganzen Land in den Theatern Beijings ihre Produktionen präsentierten. Der bekannteste zeitgenössische Dramatiker Chinas dagegen, Guo Shixing, schätzt die Bedeutung der chinesischen Dramatik heute eher gering ein: „Das chinesische Theater hat in etwa die gleiche Relevanz wie der chinesische Fußball, also eine eher geringe.“ Sabine Heymann wird in ihrem Vortrag die kurze und wechselvolle Geschichte des Huaju von den Anfängen bis heute nachzeichnen und dabei auch auf den nachhaltigen Einfluss von Brechts Theater auf das chinesische Sprechtheater eingehen.

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Mongolian Music Power
Ein Konzertabend mit mongolischen Ausnahmekünstlern

Fr., 29.06.2018, 20.00 Uhr, Ringkirche, Kaiser-Friedrich-Ring 7, 65185 Wiesbaden − Parkplätze am Elsässer Platz
Der Deutsch-Mongolische Kulturverein präsentiert 2 Bands, die für einen mongolischen Klangteppich sorgen werden, wie er schon lang nicht mehr gewoben wurde.

Altai ethno music & dance group
Alle Mitglieder spielen spezielle mongolische Instrumente. Sie haben über 70 traditionelle Stücke im Repertoire. Darunter westmongolischen Biyelgee Tanz und die Tatlag Technik. Die Altai-Harfe ist neu und einmalig. Sie wurde nach archäologischen Funden rekonstruiert.

Hatan mongolian music ensemble
Diese vier Musikerinnen sind die einzige mongolische Frauenmusikgruppe in Deutschland. Sie ergänzen traditionelle mongolische Folklore mit neu arrangierten Improvisationen und selbst komponierten Musikstücken, untermalt mit mongolischem Kehlkopfgesang.

Deutsch Mongolischer Kulturverein e.V.
Internet: https://www.dmkv.de


Workshop "Drums & Drama"

Sa., 30.06.2018, 13.00 − 16.30 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Alle Freunde chinesischer Sanges- und Musikkunst können sich nun mit uns auf Drums and Drama freuen: Zusammen mit dem Peking Oper Club Deutschland bieten wir allen Interessierten künftig einmal pro Monat die Möglichkeit, in die Welt chinesischer Musik- und Schlaginstrumente und der Pekingoper hineinzuschnuppern.
In zwanglosem Rahmen führen Meister ihres Fachs in ihre Kunst ein: Mitmachen, zuhören, zuschauen − alles ist möglich!
Die Teilnahme ist kostenfrei!
Um Anmeldung wird gebeten! (069-79823296; info@konfuzius-institut-frankfurt.de).

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Schnupperkurs Chinesisch

Di., 17.07.2018, 18.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

In diesem 2-stündigen Schnupperkurs möchten wir Ihnen zeigen, dass Chinesisch gar nicht so schwer ist, wie Sie vielleicht denken. Sie erhalten u.a. einen kleinen Überblick über den Aufbau der Sprache, über das Schreiben von Schriftzeichen und lernen einen kleinen Dialog.
Die Schnupperkurse finden im Konfuzius-Institut Frankfurt, 1.OG, statt.
Anmeldung erbeten unter info@konfuzius-institut-frankfurt.de oder 069-79823296.

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Bürgerreise nach Guangzhou und Sprachkurs China-Express

Bürgerreise in die Partnerstadt Guangzhou mit Aufenthalt in Beijing und Shanghai

19. − 27. November 2018; Reisepreis pro Person im DZ € 1.690,-
Frühbucherrabatt: 60,- Euro/ Person (bei Anmeldung und Zahlung bis 20. April 2018)
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen
Anmeldeschluss: 28. September 2018

Seit 30 Jahren sind die Metropolen Frankfurt am Main und Guangzhou als Partnerstädte verbunden. Zahlreiche persönliche Begegnungen haben Menschen beider Städte zusammengeführt, ob bei Schüleraustausch, Bürgerreisen oder Fachaustausch. Auf dieser Jubiläums-Reise lernen Sie unsere Partnerstadt am Perlfluss mit Ihrer dynamisch gewachsenen Stadtsilhouette und ihrem traditionellem Erbe aus vergangenen Kaiserdynastien kennen. Sie entdecken Frankfurter Spuren in Guangzhou und begegnen Menschen der Partnerstadt. Die 9-tägige Flugreise führt Sie zunächst in die Hauptstadt Peking, wo u.a. ein Besuch der "Verbotenen Stadt" nicht fehlen darf. Zum Abschluss entdecken Sie die Weltmetropole Shanghai mit ihren atemberaubenden Perspektiven.

Detailinformationen und Buchung (Veranstalter):
China Travel & Trading ( Deutschland ) GmbH
Anmeldung :
Email: asien@ctsol.de
Telefon: 069 2385 220
http://www.chinatravelservice.de

In Kooperation mit:
Stadt Frankfurt am Main − Amt für Kommunikation und Stadtmarketing
Telefon 069 212 31888
Email: Info.international@stadt-frankfurt.de
http://www.internationalesreferat.frankfurt.de



China-Express − Grundkurs Elementar 1 (Sprachkurs + Landeskunde)

21.Aug. − 20. Sept. 2018, (Di/Do, 18:30-20:45 Uhr)
Lehrwerk: "Chinesisch erleben"
Unterrichtseinheiten: 30 UE, 2 Mal wöchentlich 3UE (Di.+Do. 18:30-20:45h)
Preis: € 270,- (ermäßigt € 210,-) zzgl. € 20,- für Lehrmaterialien

Die Teilnehmer erwerben Grundwissen über die chinesische Sprache, wobei alle sprachlichen Fertigkeiten (Hör- und Leseverständnis, schriftlicher Ausdruck und Sprachvermögen- Interaktion, freies Sprechen) berücksichtigt werden. Schwerpunkt des Kurses ist das Erlernen der Chinesische Sprache zum einfachen Ausdruck persönlicher Angaben auf Basis der Pinyin-Umschrift. Grundwissen hinsichtlich des chinesischen Schriftsystems wird ebenfalls vermittelt. Darüber hinaus ist eine interkulturelle Auseinandersetzung mit Schwerpunkt auf Landeskunde, kultureller Besonderheiten im sozialen Umgang sowie der modernen Gesellschaft in China vorgesehen.

Konfuzius-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Chinesischer Garten im Bethmannpark

Da der große Pavillon des Chinesischen Garten leider von Brandstiftern zerstört wurde, kann es sein, dass in den nächsten Wochen der Chinesische Garten nicht oder nur teilweise besichtigt werden kann. Der Bethmann-Park und die Grünanlage sind jedoch weiterhin zugänglich.
siehe auch: Chinesischer Garten Frankfurt Erneut Pavillon in Flammen − Serientäter?
http://www.fr.de/frankfurt/chinesischer-garten-frankfurt-erneut-pavillon-in-flammen-serientaeter-a-1289196
























Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts an der Universität Frankfurt e.V.

Veranstaltungen des Konfuzius-Institut finden Sie auf der Homepage >> http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de/




Veranstaltungen der Sinologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: sinologie@em.uni-frankfurt.de
Institut für Orientalische und Ostasiatische Philologien; Fachbereich 9; Sprach- und Kulturwissenschaften; Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main
Senckenberganlage 31 (Juridicum), 8. Stock, 60325 Frankfurt/Main
Telefon Geschäftszimmer: 069/798-22851 und -22852
Homepage: http://www.sinologie.uni-frankfurt.de




Veranstaltungen des China-Instituts an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: amelung@em.uni-frankfurt.de
China-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt/Main
Telefon: 069-79822897
Homepage: http://www.china-institut.info









Sie haben noch einen Chinarelevanten Termin der hier fehlt? Teilen Sie ihn uns mit - Wir nehmen ihn gerne auf.
e-mail GDCF_Frankfurt@Chinaseiten.de