Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt a.M. e.V.

Veranstaltungen und Termine

     
         
     
  >> Disclaimer / Haftungsausschluß lesen



Veranstaltungsfaltblatt

Das aktuelle Faltblatt mit unseren Veranstaltungsterminen für die Monate Mai bis August 2019 können Sie sich hier herunterladen.




Der 4. Juni 1989 in China und der chinesische Garten in Frankfurt

Di., 28. Mai 2019, 19 Uhr, SAALBAU Ronneburg, Gelnhäuser Straße 2, 60435 Frankfurt am Main, Clubraum 2

Vortrag von Helmut Forster, Frankfurt

Im Oktober 1989 wurde der chinesische Garten im Bethmannpark eingeweiht, und was wenige in Frankfurt heute noch wissen, erhielt er den Namen „Garten des Himmlischen Friedens“. In einer sehr schön aufgemachten Broschüre der Stadt Frankfurt zur Eröffnung des Gartens schrieb der damalige Dezernent für Umwelt, Energie und Brandschutz Tom Koenigs: „Dieser Name soll erinnern an das Massaker an friedlichen Demonstranten auf Pekings „Platz des Himmlischen Friedens“, im Juni 1989, als der chinesische Garten noch im Entstehen begriffen war.“ 30 Jahre ist das nun schon her, und so wie der Name des chinesischen Gartens in Frankfurt in Vergessenheit geraten ist, so scheint dies auch in China mit der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung vom 4. Juni 1989 zu sein. Die totale Nachrichtensperre in der VR China über dieses Thema scheint ihre Wirkung gerade in der jüngeren Generation zu zeitigen. Oder doch nicht? Ist nicht der Versuch, 30 Jahre nach den Tiananmen-Ereignissen, in der VR China ein System totaler digitaler Überwachung auszubauen, ein Zeichen dafür, dass die KP Angst vor einem neuen 4. Juni 1989 hat? Der 4. Juni 1989 und seine Aufarbeitung steht nach wie vor im Zentrum der Auseinandersetzung zwischen der KP China und zivilgesellschaftlichen Kräften, die einen anderen, demokratischen Entwicklungsweg für die nächsten Jahrzehnte anstreben. Der Referent, Helmut Forster, Sinologe, bereiste im Mai 1989 China (bis zum 2. Juni 1989) und war Zeuge der landesweiten prodemokratischen Demonstrationen. Ausgehend von einer Erinnerung an die Ereignisse 1989 wird der Referent den Auseinandersetzungen heute um den 4. Juni 1989 nachgehen, versuchen zu ergründen, warum China 30 Jahre später noch immer keine Demokratie ist und einen Blick in die Zukunft wagen. In die Zukunft auch des „Gartens des Himmlischen Friedens“ in Frankfurt.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



China-Stammtisch

Mittwoch, 29. Mai 2019, ab 18.30 Uhr, China-Restaurant "SHANGRILA", Friedberger Anlage 1 − 3 (Zoo-Passage)
Leicht erreichbar mit diversen S-Bahnen − Haltestelle Ostendstraße-Ausgang Hanauer Landstraße − sowie Straßenbahn 11 und 14 sowie mit dem Auto Parkhaus Zoo-Passage − Einfahrt über Grüne Straße − Parkgebühr wird vom Restaurant übernommen.

Wenn Sie voraussichtlich dabei sein werden, wäre eine Anmeldung bis Montag, den 27.05. sehr hilfreich, damit wir genügend Tische reservieren können (stammtisch@chinaseiten.de).

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



77. China-Salon

Di., 04. Juni 2019, 19 Uhr, An der Roseneller 40, 60435 Frankfurt − Berkersheim

Wenn Sie gerne Gast sein möchten, bitten wir Sie, sich − per Email (beppler-lie@outlook.de) oder telefonisch (069-345641) − anzumelden, damit entsprechende Vorbereitungen getroffen werden können.
Mit öffentlichem Nahverkehr erreichen Sie den China-Salon mit der S-Bahn S6 bis zur Station Frankfurt-Berkersheim oder mit dem Bus Linie 39 bis Haltestelle Berkersheim-Mitte. Mit dem PKW über die Homburger Landstraße und von da aus nach Berkersheim. Parkplätze finden Sie in der Straße "Am Hohlacker" und in der Verlängerung der Straße "An der Roseneller".

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



Straßenszene in Pjöngjang, Nordkorea (Quelle: Lars Schinnerling)

Nordkorea − Kontinuität und Wandel

Di., 25. Juni 2019, 19 Uhr, SAALBAU Ronneburg, Gelnhäuser Straße 2, 60435 Frankfurt am Main, Clubraum 3

Vortrag von Lars Schinnerling

Der Vortragende hatte die Möglichkeit, bisher dreimal eines der wohl abgeschottesten Länder der Welt bereisen zu können – selbstverständlich stets unter Obhut der nordkoreanischen Reiseführer. Anhand zahlreicher Fotos, aber auch mit Ausschnitten von Paraden, Reden und Publikationen versucht der Referent einen Einblick in das Land der ersten „kommunistischen Dynastie“, von Atomwaffen und Massenarmut zu geben.

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



China-Stammtisch

Mittwoch, 26. Juni 2019, ab 18.30 Uhr, China-Restaurant "SHANGRILA", Friedberger Anlage 1 − 3 (Zoo-Passage)
Leicht erreichbar mit diversen S-Bahnen − Haltestelle Ostendstraße-Ausgang Hanauer Landstraße − sowie Straßenbahn 11 und 14 sowie mit dem Auto Parkhaus Zoo-Passage − Einfahrt über Grüne Straße − Parkgebühr wird vom Restaurant übernommen.

Wenn Sie voraussichtlich dabei sein werden, wäre eine Anmeldung bis Montag, den 27.05. sehr hilfreich, damit wir genügend Tische reservieren können (stammtisch@chinaseiten.de).

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: https://www.chinaseiten.de



Lhasa, die Rettung einer Altstadt ¦ Lhasa Old City − Ausstellung Tibethaus Deutschland e.V. Frankfurt

Tibethaus, Georg-Voigt-Straße 4, 60325 Frankfurt am Main

Es gibt viele Vorstellungen von Lhasa. Aber wer kennt die besondere Architektur von Lhasa? Die Ausstellung wird die architektonischen Strukturen der Stadt Lhasa anhand von Fotos, Graphiken, und Karten vorstellen, die Baumaterialien, die Bautechniken und auch die Frage nach der Zukunft Lhasas stellen.
Sie würdigt André Alexanders Leben (1965-2012) und sein Werk, seine hingebungsvolle Arbeit im Tibet Heritage Fund. Es werden auch einige seiner wunderbaren Zeichnungen zu sehen sein, die kaum bekannt sind. Auch wird der gerade erst erschienene Bildband André Alexanders „The Lhasa House“ vorgestellt werden.

Tibethaus
Internet: https://www.tibethaus.com


Nashun Nashunbatu − Ausstellung

10.05.2019 − 08.06.2019, Galerie Hübner & Hübner, Grüneburgweg 71, 60323 Frankfurt am Main

Galerie Hübner & Hübner
Internet: https://www.galerie-huebner.de


Mah-Jongg & Xiangqi Abend

10.05.2019, 17.30 − 19.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Möchten Sie die chinesische Sprache und Kultur durch Spiele kennenlernen? Dann laden wir Sie herzlich zu unserem Mah-Jongg Abend im Konfuzius-Institut Frankfurt ein. Außerdem bieten wir Ihnen nun auch die Möglichkeit Xiangqi, das auch als chinesisches Schach...

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Chinese Corner − Sprachtandem

Fr., 17.05.2019, 17.30 − 19.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Interessenten mit Vorkenntnissen bieten wir auch weiterhin die Möglichkeit, an der "Chinese Corner" teilzunehmen. Treffen Sie sich bei diesem Sprachtandem mit chinesischen Muttersprachlern zu einem zwanglosen Plausch und verbessern Ihre Sprechfähigkeit...

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Das chinesische Wirtschaftsmodell in historischer Perspektive: Sozialismus, Staatskapitalismus oder ein neues System?

Di., 21.05.2019, 18.00 Uhr, IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Vortrag von Dr. Isabella Weber (Goldsmiths, University of London)

Die Erklärung eines Handelskrieges durch US-Präsident Trump hat die Spannungen zwischen den USA und China weiter zugespitzt. Im Hintergrund des Konflikts schwingt die Frage mit, ob es zu einem neuen Systemwettbewerb kommt. Häufig wird dabei auf Chinas Staatskapitalismus Bezug genommen, wobei Charakterisierungen des chinesischen Wirtschaftsmodells umstritten bleiben: Die chinesische Regierung hat die „sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Eigenschaften“ zur offiziellen Systembeschreibung erhoben. Die Welthandelsorganisation und die EU stellen jedoch in Frage, dass es sich beim Wirtschaftssystem Chinas um eine Marktwirtschaft handelt. Linke Kritiker wiederum ziehen die sozialistische Natur des chinesischen Systems in Zweifel. Der Vortrag entwickelt eine historische Perspektive auf Chinas Wirtschaftsmodell, die die Geschichte und Evolution der Marktreformen in den Kontext von Chinas langer Tradition bürokratischer Markterschaffung und Wirtschaftsregulierung einordnet. So zeigt sich, dass ein neues System entstanden ist, dessen Logik von allgemeinen Labeln nur sehr partiell erfasst wird.

Anmeldung: china-institut(at)em.uni-frankfurt.de

China-Institut an der Goethe-Universität Frankfurt am Main e.V.
Internet: http://china-institut.uni-frankfurt.de


Die magische Welt der chinesischen Landschaftsmalerei

Ausstellung mit Werken von JINBAI YANG.

03. − 10. Juni 2019, Hessenwaldschule, Wolfsgartenallee 8, 64331 Weiterstadt

Hessenwaldschule
Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.hessenwaldschule.net


Mah-Jongg & Xiangqi Abend

07.06.2019, 17.30 − 19.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Möchten Sie die chinesische Sprache und Kultur durch Spiele kennenlernen? Dann laden wir Sie herzlich zu unserem Mah-Jongg Abend im Konfuzius-Institut Frankfurt ein. Außerdem bieten wir Ihnen nun auch die Möglichkeit Xiangqi, das auch als chinesisches Schach...

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


“A Certain Quality of Feeling”: Nie Gannu’s Classical-Style Poetry in Socialist China

Vortrag von Prof. Dr. Xiaofei Tian (Harvard University)

Mi., 12.06.2019, 18.15 Uhr, Campus Westend im Seminarhaus, Raum SH 3.105, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Vorlesungsreihe „Classicism in Asia“ gemeinsam ausgerichtet von IZO und MPI für empirische Ästhetik; organisiert von Prof. Dr. Zhiyi Yang.

Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien (IZO)
Internet: http://www.uni-frankfurt.de


Chinese Corner − Sprachtandem

Fr., 14.06.2019, 17.30 − 19.00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Interessenten mit Vorkenntnissen bieten wir auch weiterhin die Möglichkeit, an der "Chinese Corner" teilzunehmen. Treffen Sie sich bei diesem Sprachtandem mit chinesischen Muttersprachlern zu einem zwanglosen Plausch und verbessern Ihre Sprechfähigkeit...

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


Sven Kemmler − Die neue Mitte − China für Anfänger

Sa., 15.06.2019, 20 Uhr, Die KÄS, Waldschmidtstr. 19, 60316 Frankfurt

Seit Jahren begeistert Sven Kemmler das geneigte Publikum mit seiner »Englischstunde«. Nun geht der Kulturkomiker noch einen Schritt weiter: Kennen Sie den steinernen Affen Sun Wukong? Nicht? Dann wird es wohl mal wieder Zeit für Kabarett, das wirklich den Horizont erweitert!
Ni Hao und Herzlich Willkommen zu einer Reise in die Zukunft. Denn China ist die Zukunft. Zahllose Experten bestätigen das, sie sagen ständig: »Ähm, China!«. Einfach so, obwohl niemand sie gefragt hat. Was eindeutig beweist, dass es zahllose Experten gibt. ...

Die KÄS
Internet: https://www.diekaes.de
https://venyoo.de/veranstaltung/s2943209-sven-kemmler-die-neue-mitte-china-fuer-anfaenger


Workshop "Drums & Drama"

Sa., 29.06.2019, 13.00 − 16.30 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt e.V., Dantestr. 9, 60325 Frankfurt am Main

Alle Freunde chinesischer Sanges- und Musikkunst können sich nun mit uns auf Drums and Drama freuen: Zusammen mit dem Peking Oper Club Deutschland bieten wir allen Interessierten künftig einmal pro Monat die Möglichkeit, in die Welt chinesischer Musik- und...
Die Teilnahme ist kostenfrei!
Um Anmeldung wird gebeten! (069-79823296; info@konfuzius-institut-frankfurt.de).

Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Internet: http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de


The Imperial Messages: On the Chinese Traditions in the Modern Dance Theatre of Taiwan

Vortrag von Dr. Chien-Ting Hsieh (Freie Universität Berlin)

Mi., 10.07.2019, 18.15 Uhr, Campus Westend im Seminarhaus, Raum SH 3.105, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Vorlesungsreihe „Classicism in Asia“ gemeinsam ausgerichtet von IZO und MPI für empirische Ästhetik; organisiert von Prof. Dr. Zhiyi Yang.

Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien (IZO)
Internet: http://www.uni-frankfurt.de


Vierzig Jahre Museum für Ostasiatische Kunst am Aachener Weiher

bis 30. Juni 2019, Museum für Ostasiatische Kunst, Universitätsstraße 100, 50674 Köln

Vor 40 Jahren öffnete der von dem japanischen Architekten Kunio Maekawa geplante Neubau des Museums für Ostasiatische Kunst seine Pforten am Aachener Weiher. Damit erhielt das 1909 gegründete Haus nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder ein eigenes Domizil. Als herausragendes Beispiel der klassischen Moderne steht das Haus seit 2011 unter Denkmalschutz.
Die Jubiläumsausstellung Alles unter dem Himmel präsentiert fast ausschließlich Objekte, die in den letzten 40 Jahren in den Besitz des Museums gelangt sind. Sie feiert die Ankäufe, Schenkungen, Stiftungen, Dauerleihgaben und Restaurierungen, sie lädt aber auch zu einer spannenden Zeitreise in die Ausstellungen, Kataloge und Plakate der letzten 40 Jahre ein.

Museum für Ostasiatische Kunst
Internet: https://museum-fuer-ostasiatische-kunst.de






















Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts an der Universität Frankfurt e.V.

Veranstaltungen des Konfuzius-Institut finden Sie auf der Homepage >> http://www.konfuzius-institut-frankfurt.de/




Veranstaltungen der Sinologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: sinologie@em.uni-frankfurt.de
Institut für Orientalische und Ostasiatische Philologien; Fachbereich 9; Sprach- und Kulturwissenschaften; Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main
Senckenberganlage 31 (Juridicum), 8. Stock, 60325 Frankfurt/Main
Telefon Geschäftszimmer: 069/798-22851 und -22852
Homepage: http://www.sinologie.uni-frankfurt.de




Veranstaltungen des China-Instituts an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.

Weitere Aktivitäten bitte erfragen bei: amelung@em.uni-frankfurt.de
China-Institut an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V.
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt/Main
Telefon: 069-79822897
Homepage: http://china-institut.uni-frankfurt.de/









Sie haben noch einen Chinarelevanten Termin der hier fehlt? Teilen Sie ihn uns mit - Wir nehmen ihn gerne auf.
e-mail GDCF_Frankfurt@Chinaseiten.de